Unknown Error 8192: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w012fa66/danielmoeller.de/fading/cms/html/bb_mysql.php, line 38

Slow-Scan-Television (SSTV) auf Kurzwelle - fading.de - Portal für Rundfunkfernempfang

Impressum · Kontakt · fading? · AAA aaa · simple English

Startseite

Jetzt auf Sendung:
Letzte Meldung:
Zehlendorf gesprengt

Slow-Scan-Television (SSTV) auf Kurzwelle

Slow-Scan-TV (SSTV) ist eine digitale Betriebsart, mit dessen Hilfe Funkamateure Standbilder übertragen. Es handelt sich also eigentlich nicht direkt um 'Fernsehen auf Kurzwelle', da sich die Bilder nicht bewegen und natürlich auch kein Unterhaltungsprogramm ausgestrahlt wird.

Trotzdem ist diese Betriebsart bemerkenswert und für den DX-er interessant genug, einmal ein farbiges Bild aus dem Empfänger zu locken. In der Stellung 'AM' des Empfängers macht sich ein solches Signal als 'Kratzen' bemerkbar, in SSB hört man sehr schnelle verschieden hohe Töne und ein periodisches Klopfen.

Klangbeispiel eines typischen SSTV-Signals auf Kurzwelle:

Beispiele für SSTV-Bilder

Wie man SSTV empfängt

Um SSTV zu empfangen, benötigt man einen Empfänger mit SSB-Teil (=single side band), da die meisten dieser Stationen in USB (=upper side band) senden.

Viele SSTV-Stationen empfängt man um ca. 14230 kHz, gelegentlich auch um etwa 7040 kHz.

Die Information liegt, wie beschrieben, in Form schneller Tonfolgen oder einem kratzenden Geräusch vor. Jetzt kommt der PC mit Soundkarte und eine Dekodiersoftware zum Einsatz. Das Signal gelangt somit vom Empfänger in den Rechner, und die Bilder werden dort dekodiert und auf dem Bildschirm dargestellt.

Die Software JVComm kann nicht nur Wetterkarten problemlos darstellen, sie dekodiert auch Telex (RTTY) und SSTV. Die Bedienung ist denkbar einfach: Den Empfänger beispielsweise über den Kopfhörerausgang mittels eines Kabels mit der Soundkarte des PCs verbinden - fertig.

© 1999-2016 by Daniel Möller, Berlin - www.fading.de. Verbreitung, Nachdruck, Wiederveröffentlichung auf einer anderen Webseite (auch auszugsweise) sowie Verwendung des Bild- und Lehrmaterials, einschließlich aller zum Download angebotener Dateien, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors.